Endlich war es soweit: Persönliche Übergabe der Urkunden an die Preisträger*innen 2020

Am 20. Juli 2021 wurden den Preisträger*innen der Kategorien Text, Elektronische Medien und Nachwuchs ihre Urkunden vom Juryvorsitzenden Stefan von Holtzbrinck überreicht.

Anlässlich der nachgeholten, persönlichen Urkundenübergabe sprachen die Jurymitglieder und Laudator*innen Prof. Dr. Katja Becker, Präsidentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Prof. Dr. Carsten Könneker, Geschäftsführer Klaus Tschira Stiftung und Dr. Stefan von Holtzbrinck
 

mit den Preisträger*innen 2020 der 3 Kategorien über ihre Einschätzungen zu den aktuellen Herausforderungen für den Wissenschaftsjournalismus durch die Corona Pandemie und über die Veränderungen, die sich auch persönlich für sie daraus ergeben haben.
 

Lernen Sie unsere
Jury kennen

Seit 25 Jahren wird der Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus von einer hochkarätigen Jury vergeben. In den jeweiligen Jurysitzungen wurde viel diskutiert und abgewägt, um die schwere Entscheidung zu fällen, wer der jeweiligen Bewerberinnen und Bewerber mit dem Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus ausgezeichnet wird. Welche Bedeutung die Jurytätigkeit für die jeweiligen Jurymitglieder hat, haben sie in einer Videobotschaft verraten.

→ Videobotschaften

Die Preisträger*innen 2020

Preisverleihung 2020

Georg von Holtzbrinck
Preis für Wissenschafts­journalismus 2020

Eva Wolfangel erhält den Preis in der Kategorie Text, das Redaktionsteam des NDR Norbert Grundei, Korinna Hennig, Anja Martini und Katharina Mahrenholtz wird zusammen mit Prof. Dr. Christian Drosten in der Kategorie elektronische Medien ausgezeichnet. Cedric Engels erhält die Auszeichnung für die Kategorie Nachwuchs.

→ Preisverleihung

Partner