Die Ausschreibungsfrist für das aktuelle Jahr ist beendet.

Die Jury wird im Herbst die Preise in den Kategorien Text, Elektronische Medien und Nachwuchs vergeben. Eine Liste mit den Nominierten wird vorab auf unserer Webpage und in den sozialen Medien veröffentlicht werden. 

Der Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus wurde 1995 von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Zeitschrift "Scientific American", einer der ältesten Wissenschaftszeitschriften der Welt, ins Leben gerufen. Der Preis würdigt jährlich herausragende Leistungen auf dem Gebiet des Wissenschaftsjournalismus.

Ausschreibung 2022

Sie wollen sich für den Preis bewerben und an der aktuellen Ausschreibung für dieses Jahr teilnehmen? Hier ein visueller Schnelldurchlauf für den ersten und wichtigen Schritt zur Bewerbung: Die Anmeldung!

Die Kategorien

Die Preisträger*innen 2021

Der freie Wissenschaftsjournalist Dr. Tim Kalvelage wurde in der Kategorie Text für Beiträge in der Süddeutschen Zeitung und DIE ZEIT ausgezeichnet. Die Wissenschafts- und Datenjournalistin Anna Behrend erhielt den Preis in der Kategorie Elektronische Medien für ihre Beiträge für ndr.de und noz.de. Für seine Beiträge bei DIE ZEIT und für Science Notes wurde der freie Wissenschaftsjournalist Manuel Stark mit dem Nachwuchspreis ausgezeichnet. Einen Sonderpreis erhielt stellvertretend Marleen Halbach für die Redakteur*innen des Science Media Centers Germany.
→ Preisverleihung