Die Ausschreibung 2022 startet Mitte Januar und läuft bis zum 4. April 2022.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in den Kategorien Text, Elektronische Medien und Nachwuchs.

Der Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus wurde 1995 von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Zeitschrift "Scientific American", einer der ältesten Wissenschaftszeitschriften der Welt, ins Leben gerufen. Der Preis würdigt jährlich herausragende Leistungen auf dem Gebiet des Wissenschaftsjournalismus.

Die Kategorien

Die Preisträger*innen 2021

Der freie Wissenschaftsjournalist Dr. Tim Kalvelage wurde in der Kategorie Text für Beiträge in der Süddeutschen Zeitung und DIE ZEIT ausgezeichnet. Die Wissenschafts- und Datenjournalistin Anna Behrend erhielt den Preis in der Kategorie Elektronische Medien für ihre Beiträge für ndr.de und noz.de. Für seine Beiträge bei DIE ZEIT und für Science Notes wurde der freie Wissenschaftsjournalist Manuel Stark mit dem Nachwuchspreis ausgezeichnet. Einen Sonderpreis erhielt stellvertretend Marleen Halbach für die Redakteur*innen des Science Media Centers Germany.
→ Preisverleihung

Lernen Sie unsere
Jury kennen

Seit über 25 Jahren wird der Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus von einer hochkarätigen Jury vergeben. In den jeweiligen Jurysitzungen wird viel diskutiert und abgewägt, um die schwere Entscheidung zu fällen, wer jedes Jahr mit dem Preis ausgezeichnet wird. Welche Bedeutung die Jurytätigkeit für die jeweiligen Jurymitglieder hat, haben sie in einer Videobotschaft verraten.

→ Videobotschaften

Partner